www.online-privatkredit.com

Zum besten Kreditangebot durch Kreditvergleich

Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Kredit sind, dann können Sie entweder in der Filiale Ihrer Bank vorsprechen oder einen Kreditvergleich im Internet anstellen. Meist erhalten Sie im Internet deutlich günstigere Konditionen und dies hat auch seinen Grund. Im Internet herrscht deutlich mehr Konkurrenz und der Kunde hat es einfacher die verschiedenen Konditionen miteinander zu vergleichen. Zudem erhalten Sie bei einigen Portalen einen Exklusiv-Bonus, wenn Sie sich dort für einen Ratenkredit entscheiden. Aber auch die eigene Hausbank bietet hier manchmal einen niedrigeren Zins als in der Filiale an.

Der Ablauf bis zur Auszahlung

Haben Sie sich nach einem Vergleich für einen günstigen Kredit entschieden, müssen Sie zuerst einmal den Vertrag unterschrieben und ihn dann zur Bank senden. Erst wenn Ihre Post die Bank erreicht hat, wird Ihr Antrag abschließend bearbeitet. Um den Prozess zu beschleunigen verzichten einige Banken bereits auf eine Kopie der Gehaltsnachweise.

Die Wahl der Laufzeit

Bei der Wahl der Raten zu Ihrem Kredit bieten Banken Laufzeiten von bis zu 120 Monaten an. Auch wenn die Raten bei einer langen Laufzeit sinken, sind die Zinsen jedoch deutlich höher. Überlegen Sie im Vorfeld, wie hoch die Rate maximal sein darf und passen Sie die Laufzeit dementsprechend an. Achten Sie weiterhin darauf, dass die Bank nur eine Konditionsabfrage bei der Schufa stellt. Diese wird bei der Schufa nicht gespeichert und kann bei einer Ablehnung auch nicht negativ bewertet werden. Kontrollieren Sie auch vor der Anfrage Ihre Schufa-Einträge. Sollte hier etwas nicht stimmen, lassen Sie die Fehler beseitigen.

Worauf Sie verzichten können

Auch wenn es immer recht verlockend klingt, wenn Sie Ihre Rate gegen Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit versichern können, können Sie auf den Abschluss einer Restschuldversicherung verzichten. Auch wenn diese auf den ersten Blick noch so plausibel erscheint, wird sie in erster Linie aus dem Grund angeboten, da die Bank durch den Abschluss einen zusätzlichen Gewinn erwirtschaftet. Zum einen sinkt das Ausfallrisiko durch die Absicherung und zum anderen erhält die Bank eine hohe Provision für den Abschluss. Ein tolles Geschäft – allerdings nur für die Bank. Denn leider zahlen die Anbieter meist nur über einen begrenzten Zeitraum und auch die Ausschluss Kriterien sind sehr umfangreich. Die Empfehlung lautet aus diesem Grund: verzichten Sie einfach auf den Abschluss einer Restschuldversicherung.